News-Archiv

Alle Artikel auf einen Blick

Für die kommende Spielzeit hat der FC Mecklenburg Schwerin das nächste Talent binden können. Nico Zapel wechselt aus der eigenen U19 in den Herrenbereich des FCM. „Ich freue mich auf meine erste Saison bei den Männern und bin froh, dass der Trainer so viel Vertrauen in mich hat. Ich werde mein Bestes geben um mich schnellstmöglich in die Mannschaft zu integrieren und gute Leistungen zu bringen.“ sagt der 17-jährige Zapel, der im April seinen 18. Geburtstag feiern wird.

Am 26.1.2019 war die U11 vom FC Mecklenburg Schwerin zu Gast bei einem D-Junioren Turnier der SG Schlagsdorf 91 eingeladen.
Als jüngster Jahrgang konnten wir uns bei abwechslungsreichen Spielen den Turniersieg sichern.
Darauffolgendes Wochenende fuhren wir motiviert zu einem E-Junioren Turnier vom Güstrower SC 09. In dem gut besetzten Turnier konnten sich die Jungs in der Vorrunde beispielsweise gegen Hansa Rostock ohne Gegentore klar durchsetzen.
Im Halbfinale mussten wir gegen Stralsund antreten um uns den Finaleinzug zu sichern.

Pünktlich zum Ferienstart war es wieder soweit, Vereins-Präsident Reinhard Henning eröffnete das traditionelle Feriencamp des FC Mecklenburg Schwerin. In zwei Durchgängen erleben die jungen Kicker, unter der Anleitung des Trainerteams, Fußballspaß vom Feinsten. Auch in diesem Jahr wurde für die Kinder ein abwechslungsreiches Programm gestrickt. Neben täglichen Trainingseinheiten stand auch ein Bowlingnachmittag im Belasso auf dem Programm. Zudem spielten die 6- bis 12-Jährigen am Freitag eine Mini-Weltmeisterschaft aus.

 

Der FC Mecklenburg Schwerin führt seinen eingeschlagenen Weg, auf den eigenen Nachwuchs zu setzen, weiter fort. Die Zusammenstellung des Mannschaftskaders für die kommende Saison nimmt weiter Form an. Mit Jonas Paper und Justin Werder kommen schaffen wieder zwei Spieler den Sprung aus der eigenen A-Jugend in den Herrenbereich. Jonas stand sogar schon in dieser Saison schon einmal für die 1.Mannschaft auf dem Platz.

Gestern war Deadline-Day!

Niels Laumann bleibt an Bord. Der Routinier unterschrieb für ein weiteres Jahr beim FC Mecklenburg Schwerin. Somit wird er beim FCM seine siebente Spielzeit verbringen. In den bisherigen sechs, brachte es das Urgestein auf 94 Pflichtspiele und 5 Tore für die Landeshauptstädter.

Am Sonntag, den 20.01.2019 wurde die Endrunde der C-Junioren um die Hallenlandesmeisterschaft in Rostock ausgetragen. Insgesamt qualifizierten sich 8 Mannschaften für die Endrunde. Neben der U 15 und U 14 des FC Mecklenburg Schwerin spielten der Förderkader Rene Schneider, SG Aufbau Boizenburg, SG Sternberg/Brüel, FC Hansa Rostock U 14 und die U 15 und U14 aus Neubrandenburg um den begehrten Titel. Im ersten Spiel traf die U 15 auf den jungen Jahrgang aus Neubrandenburg.

Thorben Wurr wechselt zum FC Mecklenburg Schwerin. Der 27 jährige Angreifer kommt vom SV Eichede in die Landeshauptstadt. Neben dem SV Eichede, die in der Oberliga SH zu finden sind, spielte Wurr beim SSV Güster und  sammelte sogar auch schon beim VfB Lübeck Regionalligaerfahrung.  „Thorben gehört mit 27 Jahren zu den Spielern, welche der Mannschaft die nötige Routine verschaffen sollen. Mir gefällt seine Unbekümmertheit und sein unglaublicher Zug zum Tor.

Auch die U8 beteiligte sich am 20.01.2019  an den Hallentage des Neumühler SV. In der Vorrunde ging es gegen Anker Wismar, Aufbau Boizenburg und den Schweriner SC. Das erste Spiel gegen Anker Wismar gestaltete sich etwas schwierig. Wir sind nicht richtig ins Spiel gekommen und der guten Torwart der Wismaraner sicherte seiner Mannschaft den Sieg. Etwas geknickt ging es in das zweite Spiel gegen den Schweriner SC. Auf Grund von einigen Positionswechseln gab es anfangs einige Verunsicherung unter den Spielern, was sich dann auch auf dem Spielfeld zeigte.

Schweriner Unparteiischer wird vom Landesfußballverband ausgezeichnet

In der vergangenen Woche wurde dem Schiedsrichterobmann des FC Mecklenburg Schwerin eine große Ehre zuteil. Im Rahmen des Jahresempfangs des Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.) erhielt der 29-Jährige die Auszeichnung zum Schiedsrichter des Jahres 2018.