Am 02.04.2016 trafen in einem der 3 Viertelfinalspiele (der F.C. HANSA Rostock ist für das Halbfinale gesetzt) der Tabellenzweite der Verbandsliga FC Mecklenburg Schwerin auf den Tabellendritten SV Hafen Rostock im Pokalwettbewerb aufeinander.
Die Schweriner hatten noch eine kleine Rechnung offen, mussten sie sich doch in der Hinrunde der Verbandsliga nur einmal geschlagen geben, nämlich gegen den heutigen Gegner.

5 : 2 Erfolg gegen den FSV Ueckermünde

Endstation für den FCM im Pokal – Halbfinale

0 : 2 Niederlage gegen den F.C. Hansa Rostock

Bei herrlichem Fußballwetter und vor fast 5000 Zuschauern blieb die Pokalüberraschung im Halbfinale des Lübzer – Pils – Cups, dem Fußball – Landespokal Mecklenburg – Vorpommerns aus.

Erster Rückrundensieg für den FCM Schwerin

3 : 0 Auswärtserfolg gegen den SV Pastow

3 Unentschieden standen für den FCM bisher in der Rückrunde der Fußball – Verbandsliga zu Buche; nun der erste Sieg, der am Ende deutlich und auch zwingend erforderlich war. Der ärgste Kontrahent um den Staffelsieg, der Greifswalder FC gewann ebenfalls beim VFC Anklam und so bleibt an der Tabellenspitze alles beim Alten.

Nur mageres 2:2 gegen den TSV 1814 Friedland

Es wurde auch im 3. Spiel der Rückrunde in der Verbandsliga nichts mit einem Sieg für den FCM Schwerin. Nach zweimaliger Führung mussten sich die Landeshauptstädter am Ende mit einem Remis zufrieden geben und verloren 2 wichtige Punkte gegenüber dem Aufstiegskontrahenten Greifswalder FC. Diese gewannen klar gegen die 2. Mannschaft der TSG Neustrelitz.

Güstrower SC 09 : FC Mecklenburg Schwerin 0:5 (0:5)

Am Freitagabend um 19:30 Uhr trafen in Güstrow bei Flutlicht die Gelb-Schwarzen Hausherren auf die roten Teufel aus der Landeshauptstadt. Vor Spielbeginn wurden in der Kabine der Schweriner zunächst erst einmal Glückwünsche zum 18. an den Geburtstagsmann R. Panknin gebracht und schon mal ein klein wenig mit Kuchen, Tee und Güstrower Schlossquell angefeiert.

Nur 2:2 beim Rostocker FC

Nach dem 3:3 beim FC Förderkader vor Wochenfrist gelang auch in der Auswärtspartie beim Rostocker FC nicht der erforderliche Befreiungsschlag in Form von 3 Pluspunkten. Dabei war der FC Mecklenburg die über 90 Minuten gesehen bessere Mannschaft, vergab aber insbesondere in Halbzeit zwei zu viele Chancen.

FC Mecklenburg Schwerin : SG 03 Ludwigslust / Grabow 2:0 (1:0)

Nur 3:3 gegen den FC Förderkader

Viele der etwa 250 Zuschauer wollten es einfach nicht wahrhaben, was am Freitagabend auf dem Kunstrasenplatz des Schweriner SC in Lankow passiert ist. Der FCM führte zur Halbzeit mit 3 : 0 , nach gespielten 90 Minuten stand es aber 3 : 3. Zu erklären fällt schwer, man kann es aber zumindest versuchen.

Es war kein Zuckerschlecken für die Spieler des FCM Schwerin während ihres einwöchigen Trainingsaufenthaltes in der Türkei. Vom 14. bis 19.2.2016 wurde unter Leitung des Trainergespanns Martin Pieckenhagen und Enrico Neitzel hart trainiert. 3 Testspiele, tägliche Trainingseinheiten und unmittelbar vor der Abreise in die Türkei noch ein freundschaftlicher Vergleich gegen die 2. Mannschaft des FC Hansa Rostock verlangten den Spielern alles ab.