Sportstadt Schwerin

Initiative

Die Corona-Krise hat die Sportvereine Schwerins durchgeschüttelt.
Wochenlang gab es keine Trainings, keine Einnahmen aus Veranstaltungen. Nur laufende Kosten.
Jetzt gilt es, die weitreichenden Folgen der Einschränkungen gezielt aufzufangen.
Das braucht Durchhaltevermögen.
Das braucht den Teamgedanken.
Das braucht gezielte Hilfen. Jetzt.

Genau dafür sind fünf Teamsportvereine eng zusammengerückt. Mit ihren insgesamt rund 2.500 Mitgliedern stehen sie für die Gesamtheit des Teamsports und handeln im Sinne aller Vereine in Schwerin. Sie sind gefährdet. Normalität wird nicht allein durch die Zeit einkehren.
Das Ziel also: Ein gut geschnürtes Rettungspaket von Seiten der Landeshauptstadt.
Eines, das durch die Krise trägt.
Das für „danach“ stärkt.
Das Perspektive bietet.
Langfristig.

Die Gespräche mit Politik und Wirtschaft laufen. Der Druck steigt. Der Nachdruck der Interessengemeinschaft auch. Im Schulterschluss.
Das Motto ist eindeutig: Sportstadt Schwerin. Damit es so bleibt.

Alles zur Initiative findet Ihr auf www.sportstadt-schwerin.de